Katzenkrankenversicherung Vergleich

15. Januar, 2017 Tania Dählmann

Katzenkrankenversicherung Vergleich
Katzenkrankenversicherung Vergleich

100% Sicherheit ab 15,90 €/mtl. ✓
Tarifrechner 2017 ✓
Testsieger Vergleich „Sehr Gut“ ✓

 

 

 


Katzenkrankenversicherung Vergleich
– die beliebtesten Anbieter –

Im Katzenkrankenversicherung Vergleich erhalten Sie die aktuellen Beiträge und Leistungen einer vollwertigen Krankenversicherung für Ihre Katze.


Uelzener Katzenversicherung
Bewertungen
PetCare Katzenversicherung
Bewertungen
Agila Katzenversicherung Allianz Katzenversicherung
ab
28,64 € mtl.   
ab
15,90 € mtl.  
ab
17,90 € mtl.  
ab
18,38 € mtl.
100% ohne SB    80% + mit
Erstattungsgrenze  
mit Erstattungsgrenze   80% + mit Erstattungsgrenze
unbegrenzte
Leistungen
Basis 2.000 €
Komfort unbegrenzt
Basis 300 € f. Krankheit, OP 1.600 €
Exklusiv Tarif 550 € f. Krankheit, OP 3.000 €
1.000 €/Fall max. 4.000 € Gesamt
30 Tage Wartezeit 3 Monate Wartezeit 3 Monate Wartezeit 3 Monate Wartezeit
Impfkosten, Wurmkur, Parasiten, Zahnstein 100€/Jahr Impfkosten, Wurmkur, Parasiten Basis 0 / Komfort 70 € Impfkosten, Wurmkur, Parasiten Basis 65 € / Exklusiv 100 € keine Erstattung
Nachsorge und Tierklinik unbegrenzt Nachsorge und Tierklinik bis 15 Tage Nachsorge und Tierklinik nur unmittelbar Nachsorge und Tierklinik bis 15 Tage
Chipkosten 25 Euro
Kastration Kater 20 €, Katzen 35 €
100% o. Altersgrenze 80% o. Altersgrenze 100% für Katzen bis 9 Jahre 80% für Katzen bis 7 Jahre
20% SB ab 5. LJ bei Operationen
Keine Chip Pflicht Chip Pflicht Keine Chip Pflicht Chip Pflicht
Leistungssieger 2016
. Alle wichtigen Kriterien erfüllt.
Preiswerte Alternativ Empfehlung: Top Alternative zum umfangreichen Uelzener Schutz gilt nur für den Komfort Tarif. Kritik:
Jährl. Versicherungssumme für Tierarztkosten viel zu niedrig.
Die Leistungsgrenze ist für chronische Erkrankungen nicht ausreichend.
Eine preiswerte Alternative ab 6,04 €/mtl. finden sie in unserem
>> Katzen-Op Versicherung Vergleich



Was ist versichert?

Verkehrsunfälle Operationen bei Krankheit & Unfall Tierarzt
Behandlungen
Impfungen &
Kastration
Katzenkrankenversicherung für Verkehrsunfälle Katzenkrankenversicherung für Operationen Katzenkrankenversicherung für Tierarztkosten Katzenkrankenversicherung für Impfkosten

Die vollwertige Katzenkrankenversicherung beinhaltet – bei einer gesundheitlichen Veränderung Ihrer Katze – somit alle medizinisch erforderlichen Leistungen beim Tierarzt oder der Tierklinik, d. h. alle ambulanten und stationären Maßnahmen werden von der Katzenkrankenversicherung übernommen.

Vorausgesetzt: bei Ihrer Katze gibt es eine gesundheitliche Veränderung, die einen Arztbesuch erforderlich macht. Der Tierarzt oder die Tierklinik hat auch die Möglichkeit, direkt mit der Versicherung abzurechnen, damit Sie überhaupt nicht erst in Vorleistung treten müssen. Anschließend reichen Sie die Rechnung bei der Katzenversicherung ein.


In unserem Katzenkrankenversicherung Vergleich haben Sie die Möglichkeit, rasse- und altersspezifisch einen konkreten Versicherungsvergleich zu erhalten.
Unser Versicherungsvergleich enthält die gängigsten Anbieter, meist mit jeweils 2 Tarifen, dem Basistarif und dem Exklusiv Tarif, der etwas teurer ist, aber auch die besseren Leistungen anbietet.

Nur 5 Versicherer bieten bisher in Deutschland eine Katzenkrankenversicherung an.
Der aktuelle Test von Stiftung Warentest 2016 bestätigt der Uelzener und dem Helvetia Komfort Tarif den umfassendsten Versicherungsschutz ohne Jahreshöchstgrenze.

Einschränkungen und Vorerkrankungen

Verschiedene Anbieter der Katzenkrankenversicherung verlangen mittlerweile eine 20%ige Selbstbeteiligung, bis auf die Uelzener. Die Agila verlangt ab dem 5 Lebensjahr der Katze eine 20%ige SB bei den Operationskosten, leistet aber bei den normalen Tierarztkosten 100% bis zur Jahreshöchstgrenze. Hinzu kommt, dass die Agila eine geringere Erstattungsgrenze, als die anderen Angebote aufweist und die vorgegebene Versicherungssumme schnell überschritten werden kann.
Auch die Uelzener ist eine von wenigen Versicherungen, die keine SB verlangen und bei denen selbst ältere Katzen eine 100%ige Erstattung erhalten können.


Bei der Beitragsberechnung im Katzenkrankenversicherung Vergleich kommt es darauf an, wie alt Ihre Katze bei der derzeitigen Antragstellung ist, welcher Rasse sie zugehörig ist, ob evtl. Vorerkrankungen vorliegen und ob es eine reine Hauskatze oder ein Freigänger ist. Natürlich sollte eine Antragstellung so früh wie möglich erfolgen – je jünger, umso günstiger. Sollten Vorerkrankungen bereits vorliegen, ist eine Antragstellung trotzdem möglich. Nicht immer ist die Vorerkrankung für die Katzenkrankenversicherung so relevant, dass der Antrag abgelehnt wird. Aber evtl. kann es zu einem sog. Leistungsausschluss, der aufgeführten, akuten Erkrankung führen.

Rabatt und Vertragslaufzeit

Im Katzenkrankenversicherung Vergleich erhalten Sie einen Rabatt bei einer mehrjährigen Vertragslaufzeit. Nach Ablauf derselbigen verlängert sich Ihr Vertrag immer um ein Jahr, wenn er nicht gekündigt wird. 5 oder 10-Jahres Verträge können ab dem Ende des dritten Versicherungsjahres sowieso jährlich vom Versicherungsnehmer gekündigt werden. Sollten Sie Ihre Katze wider Erwarten gar nicht solange behalten, kann der Vertrag vorzeitig storniert werden.
Sollten zwei oder mehr Katzen versichert werden, gibt es ebenfalls einen Rabatt.

Da Sie in der Katzenkrankenversicherung immer mit einem ungefähren monatlichen Preis zwischen 15 und 30 Euro rechnen müssen, könnten Sie als Alternative auch die günstige Katzen-Op Versicherung in Betracht ziehen.
Wir empfehlen die Uelzener Katzenkrankenversicherung, die im Versicherungsvergleich leider nicht enthalten ist und separat berechnet werden muss.

Katzenkrankenversicherung Vergleich

Bitte füllen Sie alle Fragen sorgfältig aus.

Datenschutz Keine Werbung Service

>> Katzen-Op Versicherung Vergleich
>> Uelzener Katzenkrankenversicherung Vergleich

 

Incoming search terms:

  • katzenkrankenversicherung testsieger
Wie fanden Sie diesen Artikel?
[Total: 1 Average: 5]