Riester Rentenversicherung

5. Juli, 2014 Tania Dählmann
Riester-Rentenversicherung
Riester Rentenversicherung auf Versicherungsgeizkragen.de

Riester-Rentenversicherung online

Die Riester Rentenversicherung soll die Rentenkürzungen der vergangenen Jahre ausgleichen. Wer profitiert am meisten davon? Wie holen Sie das meiste raus?

Warum Riester Rentenversicherung?

Früher war alles anders und alles besser. Auf die gesetzliche Rentenversicherung trifft diese Aussage voll und ganz zu. Früher haben die Menschen auch noch eine ordentliche Rente kassiert, vor allem diejenigen, die Ihre 45 Jahre Beitragszahlungen voll hatten. Auch lange Schulzeiten wurden höher bewertet.


Doch mit den Jahren war dieser Standard nicht mehr aufrecht zu erhalten. Rentenkürzungen waren die Folge, damit das ganze jedoch nicht so auffällt, wurde die Riester Rentenversicherung eingeführt, die diese Kürzungen wieder in einem gewissen Maße auffüllen sollte.

Förderprinzip der Riester Rentenversicherung

Die Riester-Rentenversicherung ist ein Altersvorsorgevertrag, der über Zulagen und gegebenenfalls einen Sonderausgabenabzug steuerlich gefördert wird.
Die erforderliche Gesamtsparleistung in der Riester Rentenversicherung (Mindesteigenbeitrag plus Zulage) ab dem Jahr 2008 beträgt 4% des sozialversicherungspflichtigen Vorjahreseinkommens.
Gewährt werden bei der Riester Rentenversicherung eine Grundzulage sowie eine Kinderzulage.


Die Grundzulage beträgt 154 Euro und die Kinderzulage beträgt 185 Euro. Junge Leute unter 25 Jahren, erhalten bei Abschluß einer Riester Rentenversicherung einmalig 200€.
Der sog Sockelbetrag ( Mindesteigenbeitrag) beträgt einheitlich 60 Euro.
Im Rahmen der Einkommensteuererklärung können bis zu 2.100 Euro jährlich als zusätzliche Altersvorsorgeaufwendungen, steuermindernd geltend gemacht werden.
Der max. jährliche Sonderausgabenabzugsbetrag beträgt 2.100 Euro.

Für wen lohnt sich eine Riester Rentenversicherung?

Besonders lohnend ist die Riester Rentenversicherung für untere Einkommensgruppen, junge Arbeitnehmer, Familien mit Kind und kinderreiche Familien.

Insbesondere Mütter während der Elternzeit profitieren von der Förderung und dem geringen Mindestbeitrag von 5 Euro monatlich. Die Förderung für die Kinder wird in der Regel demjenigen zugesprochen, der das Kindergeld erhält. Mütter, die durch die Kindererziehungszeiten in der Rentenversicherung benachteiligt sind, können mit dieser Variante Ihr Rentenkonto wieder aufstocken.

Riester Rente Anbieterwechsel

Wer sich zu früh für eine Riester Rente entschieden hat, kann einen Anbieterwechsel durchführen, wo das angesammelte Guthaben abzüglich einer Wechselpauschale auf den neuen Anbieter übertragen wird. Da manche Verträge magere Renditen abwerfen, kann sich ein Anbieterwechsel u. U. für Sie lohnen.

Bei der Riester Rentenversicherung können Sie sich auch für eine fondsgebundene Variante entscheiden, die in der Regel einen höheren Ertrag abwirft und da die eingezahlten Beiträge per Gesetzgeber im Vertrag garantiert werden müssen, gehen Sie kein großes Risiko ein.

>> Riester-Rente Vergleich

 

Wie fanden Sie diesen Artikel?
[Total: 0 Average: 0]