Lohnt sich Bausparen

Lohnt sich Bausparen im Zinstief?

Lohnt sich Bausparen im Zinstief?

Viele Argumente sprechen dafür. Wer sich überlegt evtl. einen Bausparvertrag abzuschließen, sollte einige wichtige Argumente nicht außer Acht lassen.

Niedrige Zinsen, wohin man auch schaut

Zur Zeit befinden sich die Zinsen für Sparer im Tiefgang. Anlagen auf Sparbuch, Festgeld oder Tagesgeld lohnen sich im Moment gar nicht. Doch wie sieht es mit einem Bausparvertrag aus. Lohnt sich Bausparen genauso wenig im Zinstief oder sieht es hier doch anders aus? Denn gerade auch die Zinsen für Kredite und Baufinanzierungen fallen. Wer daher in der nahen Zukunft plant, keine Miete mehr zahlen zu müssen, sollte sich trotz der niedrigen Zinsen mit dem Abschluss eines Bausparvertrages auseinandersetzen.


Der Traum vom Eigenheim muss keiner bleiben

Hohe Wertsteigerungen und niedrige Zinsen sorgen zur Zeit dafür, dass mehr Immobilien von privaten Anlegern gekauft werden. So muss der Traum vom Eigenheim kein Traum bleiben. Denn gerade jetzt im Zinstief werden viele Immobilien gekauft, bei denen die monatliche Rate für die Baufinanzierung jedoch meist ein wenig höher als eine entsprechende Miete angesetzt werden könnte. Die Zinsen hingegen sind zur Zeit so niedrig wie nie, doch ob diese auch in 10 oder 15 Jahren noch genauso tief sind, wie jetzt, ist sehr unwahrscheinlich. Bereits eine Anhebung der Zinsen auf eine Baufinanzierung von allein 2% kann jedoch nach Auslaufen der Zinsfestschreibung verheerende Folgen haben. So kann die monatlich zu zahlende Rate plötzlich doppelt so hoch ausfallen. Um hier bereits jetzt schon vorzubeugen, ist ein heute abgeschlossener Bausparvertrag, welcher zum Beispiel erst in 10 Jahren fällig ist, gerade zu ideal. Damit kann ein solches Zinsrisiko sogar ganz ausgeschaltet werden. Daher lohnt sich Bausparen im Hinblick auf die nächste Zukunft auf jeden Fall.

Für welchen Zweck wird ein Bausparvertrag benötigt?

Der eigentliche Sinn und Zweck ist nicht das eigentliche Sparen und hierauf Zinsen zu erhalten, ein Bausparvertrag kann noch viel mehr. Denn mit diesem kann sich der Immobilienkäufer eine günstige Finanzierung sichern, wenn hierfür Bedarf besteht. Wird also am Anfang des Bausparens auf hohe Zinsen auf die Spareinlage verzichtet, kann im Umkehrschluss mit einer Garantie auf günstigere Zinsen auf die Baufinanzierung gehofft werden.


Daher lohnt sich Bausparen immer, auch jetzt im Zinstief. Aber nur Sparer, die in den nächsten Jahren eine Neuanschaffung einer Immobilie planen oder eine alte Immobilie modernisieren möchten, sollten sich in der Zeit des Zinstiefes mit dem Abschluss eines Bauparvertrages beschäftigen. Wer nur sparen aber später nicht kaufen möchte, sollte hier besser eine andere Form wählen.

Bausparvertrag nicht nur günstig für die Neuanschaffung

Auch wenn bereits ein Haus oder eine Wohnung im Besitz ist, lohnt sich Bausparen, wenn heute damit begonnen wird. Denn auch bei einem Neubau können bereits nach 10 – 15 Jahren die ersten Renovierungsmaßnahmen anfallen, die aus einem Bausparvertrag, der mit den heutigen Konditionen abgeschlossen wurde, bezahlt werden können. Daher lohnt sich Bausparen in jedem Fall und ist zu jedem Zeitpunkt, wie gerade jetzt in Zinstief, immer ideal.

Da es je nach Tarif aber auch unterschiedlich Angebote gibt, finden Sie die besten Konditionen für Ihren persönlichen Verwendungszweck über einen Bausparen Vergleich.

War dieser Artikel für Sie verständlich?
[Total: 3 Average: 3.7]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − fünfzehn =

26. Oktober, 2014 Tania Dählmann
26. Oktober 2014 Tania Dählmann