LKW-Versicherung

5. Juli, 2014 Tania Dählmann
LKW-Versicherung
LKW-Versicherung auf Versicherungsgeizkragen.de

LKW Versicherung privat oder gewerblich

Bei der LKW-Versicherung muss man sich genauso, wie bei der Autoversicherung entscheiden, welcher Versicherungsschutz benötigt wird: die Kfz-Haftpflicht mit oder ohne Einschluss von Teilkasko oder Vollkasko.

Bei der LKW-Versicherung wird unterschieden in LKW bis 3,5 t oder überhalb 3,5 t. Auch PKW´s sind unter gewissen Voraussetzungen in der Einstufung als LKW günstiger.


Wichtig bei der Berechnung ist die Entscheidung, ob der LKW im Werkverkehr oder im gewerblichen Güterverkehr eingesetzt wird. Auch Fahrzeugdaten wie KW, Nutzlast und Gesamtgewicht spielen eine Rolle. Wird Gefahrgut transportiert, wie ist die Aufbauart und ist das Einzugsgebiet im Nahverkehr oder im Fernverkehr?

Wichtige Tipps zur gewerblich genutzten LKW-Versicherung

Um eine günstige LKW-Versicherung zu erhalten, sollten Sie nach Möglichkeit eine Vorversicherung vorweisen können. Das kann auch eine bisherige Autoversicherung sein, deren Schadenfreiheitsrabatt Sie auf die LKW-Versicherung übertragen. Dies kann ein entscheidendes Merkmal sein, wenn Sie den LKW auch gewerblich nutzen. Denn insbesondere Fahrer ohne Vorversicherung in Verbindung mit einem schadensträchtigen Gewerbe, kann zu hohen Versicherungsprämien oder sogar zu einer Ablehnung des Risikos führen.


Natürlich kann auch bei der LKW-Versicherung ein Wechsel der Kfz-Versicherung zum Jahresende vorgenommen werden. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass die bisherige Schadensquote abgefragt wird. Liegen bereits Schäden vor, sollte eine Antragstellung unbedingt vor einer Kündigung durchgeführt und erst die Annahme abgewartet werden, bevor die Kündigung ausgeprochen wird.

>> LKW-Versicherung Vergleich

 

Wie fanden Sie diesen Artikel?
[Total: 1 Average: 5]