Gebäudeversicherung

5. Juli, 2014 Tania Dählmann
Gebäudeversicherung
Gebäudeversicherung auf Versicherungsgeizkragen.de

Gebäudeversicherung – Aus Alt, mach Neu!

Die Wohngebäudeversicherung ist zwar keine Pflichtversicherung, wird jedoch von vielen Banken bei einer Hausfinanzierung als zusätzliche Sicherheit verlangt. Mit dem Kauf oder erben eines Hauses kann die bisherige Wohngebäudeversicherung übernommen werden, der neue Besitzer muss unverzüglich angezeigt werden.
Ist keine Übernahme der Wohngebäudeversicherung gewünscht, muss die Wohngebäudeversicherung innerhalb von 4 Wochen nach Grundbucheintragung gekündigt werden.


Bei Kündigung der bisherigen Wohngebäudeversicherung muss jedoch auch die Bank mitspielen, falls auf dem Haus noch eine Finanzierung liegt.
Weil es manchmal preiswerter sein kann, die alte Wohngebäudeversicherung einfach zu übernehmen, sollte vor der Kündigung ein Wohngebäudeversicherung Vergleich durchgeführt werden.

Wohngebäudeversicherung Leistungen

Versichern Sie Ihr Wohngebäude gegen:

  • Feuer, Brand, Blitzschlag, Explosion, Folgeschäden nach Brand, Blitzschlag und Explosion
  • Leitungswasserschäden, die durch undichte Rohre, Schläuche und sanitäre Anlagen unmittelbar verursacht wurden
  • Schäden, die bei Arbeiten an Schläuchen und an Installationen durch den Versicherungsnehmer entstehen
  • Sturm- und Hagel, direkte Sturmschäden am Gebäude – mindestens Windstärke 8, Hagelschäden am Gebäude

Einbruchdiebstahl ist nicht unbedingt in jeder Gebäudeversicherung automatisch enthalten.

Wohngebäudeversicherung Schaden

Im Schadensfall werden in der Wohngebäudeversicherung auch die Kosten für Abbruch-, Aufräum-, Bewegungs- und Schutzkosten erstattet oder die Kosten für notwendige Reparaturarbeiten am beschädigten Gebäude.

Gegen einen Beitragszuschlag ist eine Vielzahl von zusätzlichen Leistungen in der Wohngebäudeversicherung möglich, auch der Einschluß der Wohngebäudeglasversicherung.


Was eine Wohngebäudeversicherung kosten kann, hängt von vielen Tarifmerkmalen ab, wie z. B. die Bauweise oder die Ausstattung des Hauses. Auch die Tarifzone spielt eine Rolle dabei, insbesondere dann, wenn beispielsweise der Einschluss von Elementarschäden gewünscht ist und sich das Haus in einer gefährdeten Zone befindet, kann sich das auf den Beitrag niederschlagen.

Die Wertermittlung eines Gebäudes erfolgt entweder nach dem Wert 1914, nach umbauten Raum oder nach der Wohnfläche.

Für den Fall, daß in Ihrem Fall noch eine Kündigung der alten Gebäudeversicherung nötig ist, halten wir für Sie in unserem Downloadbereich verschiedene Musterformulare für Sie bereit.

>> Wohngebäudeversicherung Vergleich

 

War dieser Artikel für Sie verständlich?
[Total: 0 Average: 0]